Leckere Vegane RezepteLeckere vegetarische Backrezepte

Wie Du vegane Brötchen selbst backen kannst

402x gelesen

Das selbstgemachte Backen von veganen Brötchen ist nicht nur eine köstliche Möglichkeit, den Tag zu beginnen, sondern auch eine kreative und befriedigende Erfahrung. Durch die Verwendung pflanzlicher Zutaten kannst du nicht nur deinen ökologischen Fußabdruck reduzieren, sondern auch den Geschmack und die Vielfalt deiner Backkreationen erweitern. In diesem umfassenden Rezept werden wir Schritt für Schritt erklären, wie du deine eigenen veganen Brötchen zu Hause zubereiten kannst. Von den Grundzutaten bis hin zu den knusprigen Ergebnissen am Ende wirst du sehen, wie einfach und befriedigend es ist, frische, aromatische Brötchen ohne tierische Produkte herzustellen.

Vegane Brötchen selber backen

redaktion
Bevor du mit dem eigentlichen Backprozess beginnst, ist es wichtig, alle Zutaten griffbereit zu haben. Für dieses Rezept benötigst du:
Startzeit
1:30 Stunde
Kochzeit
20 min
Portionen
4
Gesamtzeit
1:50 Stunde

Arbeitsmaterial

  • Backofen

  • Schüsseln

  • Waage

  • Sieb

  • Küchentuch

  • Backblech

  • Backpapier

Zutaten

  • 500 g Mehl (Type 550)

  • 1 Päckchen Trockenhefe

  • 1 TL Zucker

  • 1 TL Salz

  • 300 ml pflanzliche Milch (z.B. Mandel-, Soja- oder Hafermilch)

  • 50 g vegane Margarine

  • 1 EL Apfelessig

So wird's gemacht

1

Die Zutaten vorbereiten

Sorge dafür, dass die Zutaten frisch und von hoher Qualität sind, um sicherzustellen, dass deine Brötchen den besten Geschmack und die ideale Textur haben.
2

Den Teig zubereiten


Beginne damit, das Mehl in eine große Rührschüssel zu sieben, um sicherzustellen, dass es luftig und klumpenfrei ist. In einer separaten kleinen Schüssel mischst du die Trockenhefe mit dem Zucker und fügst dann die pflanzliche Milch hinzu. Lasse die Mischung für etwa 5 Minuten ruhen, bis sie schaumig wird.
In die Mitte des gesiebten Mehls gibst du das Salz und die vegane Margarine. Gieße dann die Hefe-Milch-Mischung darüber und füge den Apfelessig hinzu. Beginne, die Zutaten vorsichtig zu einem Teig zu vermengen. Sobald die Mischung homogen ist, knete den Teig auf einer leicht bemehlten Oberfläche für etwa 8-10 Minuten, bis er glatt und elastisch ist.
3

Den Teig gehen lassen

Lege den Teig zurück in die Rührschüssel und decke sie mit einem sauberen Küchentuch ab. Lasse den Teig an einem warmen Ort für etwa 1 Stunde oder bis er sein Volumen verdoppelt hat, gehen.
4

Formen und Ruhen lassen

Nachdem der Teig aufgegangen ist, teile ihn in gleichgroße Stücke und forme daraus kleine Brötchen. Platziere die Brötchen auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech und lass sie für weitere 30 Minuten ruhen.
5

Den Backofen vorheizen

Heize deinen Backofen auf 200 Grad Celsius vor. Während der Ofen aufheizt, kannst du optional die Oberfläche der Brötchen mit pflanzlicher Milch bestreichen, um ihnen beim Backen eine glänzende Kruste zu verleihen.
6

Die Brötchen backen

Sobald der Ofen die gewünschte Temperatur erreicht hat, schiebe das Backblech in den Ofen und backe die Brötchen für etwa 15-20 Minuten oder bis sie goldbraun sind. Der köstliche Duft wird deine Küche erfüllen und dir zeigen, dass deine veganen Brötchen bereit sind.
7

Genießen!

Nimm die frisch gebackenen Brötchen aus dem Ofen und lasse sie auf einem Kuchengitter abkühlen. Jetzt kannst du deine selbstgemachten veganen Brötchen nach Belieben mit Aufstrichen, veganer Margarine oder als Begleitung zu deinem Lieblingsgericht genießen.

Empfehlung

Selbstgemachte vegane Brötchen zu backen ist nicht nur eine kulinarische Freude, sondern ermöglicht es dir auch, bewusste Entscheidungen für eine pflanzliche Ernährung zu treffen. Experimentiere mit verschiedenen Mehlarten, füge getrocknete Früchte oder Nüsse hinzu und kreiere so deine einzigartigen Variationen dieses einfachen, aber köstlichen Rezepts.
Jobs für Gastronomen finden!