Leckere Vegane RezepteLeckere vegetarische Kochrezepte

Veganes Kürbis-Kichererbsen-Curry mit Kokosmilch

342x gelesen

Die vegane Küche bietet eine Fülle von köstlichen Gerichten, die nicht nur nahrhaft, sondern auch umweltfreundlich sind. Ein besonders leckeres und herbstliches Rezept ist das vegane Kürbis-Kichererbsen-Curry. Dieses Gericht vereint die Süße des Kürbisses mit der Herzhaftigkeit der Kichererbsen und den würzigen Aromen der Currygewürze. Hier ist ein ausführliches Rezept, das dich durch die Zubereitung dieses köstlichen Currys führt.

Veganes Kürbis-Kichererbsen-Curry: Ein Gaumenschmaus voller Aromen

redaktion
Dieses vegane Kürbis-Kichererbsen-Curry ist nicht nur reich an Aromen, sondern auch an Nährstoffen. Die Kombination aus Kürbis, Kichererbsen und frischem Gemüse macht es zu einer vollwertigen Mahlzeit, die sowohl Veganer als auch Nicht-Veganer gleichermaßen begeistern wird. Guten Appetit!
Startzeit
10min
Kochzeit
25min
Portionen
4
Gesamtzeit
35min

Arbeitsmaterial

  • Schneidebrett

  • Messer

  • Löffel

  • Topf

Zutaten

  • 1 kleiner Hokkaido-Kürbis

  • 1 Dose Kichererbsen (400 g, abgetropft)

  • 1 Zwiebel, fein gehackt

  • 2 Knoblauchzehen, gepresst

  • 1 Stück frischer Ingwer (ca. 2 cm), fein gerieben

  • 1 Dose gehackte Tomaten (400 g)

  • 1 Dose Kokosmilch (400 ml)

  • 1 rote Paprika, in Würfel geschnitten

  • 2 Möhren, geschält und in Scheiben geschnitten

  • 1 Handvoll frischer Spinat

  • 2 EL pflanzliches Öl

  • 2 TL Currypulver

  • 1 TL Kreuzkümmel

  • 1 TL Kurkuma

  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

  • Frischer Koriander zum Garnieren

So wird's gemacht

1

Kürbis vorbereiten

Den Hokkaido-Kürbis gründlich waschen, halbieren und die Kerne entfernen. Das Kürbisfleisch in kleine Würfel schneiden.
2

Gemüse vorbereiten

Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, Paprika und Möhren vorbereiten und bereithalten.
3

Öl erhitzen

In einem großen Topf das pflanzliche Öl erhitzen. Die gehackte Zwiebel darin glasig anbraten.
4

Gewürze hinzufügen

Currypulver, Kreuzkümmel und Kurkuma hinzufügen. Die Gewürze kurz anrösten, um ihr Aroma zu entfalten.
5

Gemüse dazugeben

Die vorbereiteten Möhren, Paprika, Knoblauch und Ingwer in den Topf geben. Alles zusammen für etwa 5 Minuten anbraten, bis das Gemüse leicht weich wird.
6

Kürbis und Kichererbsen hinzufügen

Die Kürbiswürfel und die abgetropften Kichererbsen in den Topf geben. Gut umrühren, um das Gemüse und die Gewürze gleichmäßig zu verteilen.
7

Flüssige Zutaten einrühren

Die gehackten Tomaten und die Kokosmilch hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Curry zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren und etwa 20-25 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist.
8

Frischen Spinat hinzufügen

Den frischen Spinat kurz vor dem Servieren hinzufügen und unterrühren, bis er leicht welk ist.

Empfehlung

Servieren: Das vegane Kürbis-Kichererbsen-Curry auf Reis oder Quinoa servieren. Mit frischem Koriander garnieren und genießen!
Jobs für Gastronomen finden!