Veganer Schokoaufstrich
Leckere Vegane Rezepte

Veganer Schokoaufstrich: Einfach und Lecker

500x gelesen

Selbstgemachter veganer Schokoaufstrich ist nicht nur eine gesunde Alternative zu den handelsüblichen Produkten, sondern auch unglaublich lecker. Mit nur wenigen Zutaten kannst Du einen cremigen, schokoladigen Aufstrich zaubern, der perfekt zu Brot, Pfannkuchen oder einfach nur pur genossen werden kann. Dieses Rezept ist ideal für alle, die eine vegane Ernährung bevorzugen oder einfach mal etwas Neues ausprobieren möchten. Lass uns direkt loslegen!

So kannst du deinen veganen Schokoaufstrich selber machen

So kannst du deinen veganen Schokoaufstrich selber machen

redaktion
Entdecke den ultimativen veganen Schokoaufstrich! Cremig, zartschmelzend und voller Geschmack – perfekt für dein Frühstück oder als Snack zwischendurch. Unser Aufstrich besteht aus hochwertigen, rein pflanzlichen Zutaten und ist frei von Palmöl sowie künstlichen Zusatzstoffen. Genieße ihn auf deinem Lieblingsbrot, als Topping für Pancakes oder einfach pur vom Löffel. Egal ob Veganerin, Genießer oder Naschkatze – dieser Schokoaufstrich bringt süße Freude in deinen Alltag. Probier ihn jetzt aus und lass dich von seiner köstlichen Vielseitigkeit überzeugen!
Startzeit
15min
Kochzeit
5min
Portionen
2
Gesamtzeit
20min

Arbeitsmaterial

  • Backofen

  • Backblech

  • Mixer/ Küchenmaschine

  • Tuch

  • Löffel

  • Glas

Zutaten

  • 200 g Haselnüsse

  • 100 g Schokolade (vegan)

  • 3 EL Kakaopulver

  • 2 EL Ahornsirup oder Agavendicksaft

  • 1 Prise Salz

  • 1 TL Vanilleextrakt

  • 100 ml Pflanzenmilch (z.B. Mandel- oder Hafermilch)

So wird's gemacht

1

Vorbereitung der Haselnüsse

Zuerst die Haselnüsse auf ein Backblech legen und bei 180 Grad Celsius im vorgeheizten Ofen etwa 10-15 Minuten rösten, bis sie leicht gebräunt sind und aromatisch duften. Danach die Nüsse in ein sauberes Küchentuch wickeln und die Schale durch Reiben entfernen.
2

Haselnüsse zerkleinern

Die geschälten Haselnüsse in einen leistungsstarken Mixer oder eine Küchenmaschine geben und so lange mixen, bis eine cremige Haselnussbutter entsteht. Das kann einige Minuten dauern, also sei geduldig und stoppe zwischendurch, um die Masse von den Seiten abzukratzen.
3

Schokolade schmelzen

Währenddessen die Schokolade in einem Wasserbad schmelzen. Achte darauf, dass kein Wasser in die Schokolade gelangt, da sie sonst klumpig wird.
4

Zutaten kombinieren

Nun die geschmolzene Schokolade, das Kakaopulver, den Ahornsirup, das Salz und den Vanilleextrakt zu der Haselnussbutter geben und erneut mixen. Füge nach und nach die Pflanzenmilch hinzu, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
5

Feinabstimmung

Den Aufstrich abschmecken und bei Bedarf mehr Süße oder Salz hinzufügen. Wenn die Masse zu dick ist, kann etwas mehr Pflanzenmilch hinzugefügt werden.
6

Lagern und genießen

Den fertigen Schokoaufstrich in ein sauberes Glas füllen und im Kühlschrank aufbewahren. Dort hält er sich etwa zwei Wochen, obwohl er meist viel schneller aufgegessen ist!

Empfehlung

Genieße deinen selbstgemachten veganen Schokoaufstrich auf frischem Brot, als Topping für Pancakes oder einfach pur gelöffelt. Guten Appetit!
Jobs für Gastronomen finden!