Vegan & Vegetarischer Lifestyle

Vegane Grilltrends 2024: Was liegt auf dem Rost?

Vegan grillen
278x gelesen

Die vegane Grillkultur erlebt 2024 einen neuen Höhepunkt. Mit einer wachsenden Zahl an Menschen, die sich für pflanzliche Ernährung entscheiden, erweitern sich auch die kulinarischen Möglichkeiten am Grill. Die kreativen und vielfältigen Gerichte, die dabei entstehen, machen das vegane Grillen zu einem kulinarischen Erlebnis. Hier sind die Highlights, die Veganer 2024 am liebsten auf den Grill legen:

Pflanzenbasierte Burger

Vegane Burger sind längst ein Klassiker, doch 2024 gibt es einige spannende Neuerungen. Neben den bekannten Alternativen aus Soja und Erbsenprotein, erfreuen sich Burgerpatties aus Jackfrucht, Lupinen und Sonnenblumenkernen zunehmender Beliebtheit. Diese bieten nicht nur eine abwechslungsreiche Textur, sondern auch einen reichen, fleischähnlichen Geschmack, der durch rauchige Grillaromen noch intensiviert wird.

Gemüsespieße

Gemüsespieße bleiben ein Dauerbrenner auf veganen Grillpartys. Bunte Kombinationen aus Paprika, Zucchini, Champignons, Zwiebeln und Kirschtomaten sorgen nicht nur für einen optischen Hingucker, sondern auch für ein geschmackliches Highlight. Neu im Trend sind Marinaden auf Basis von asiatischen oder mediterranen Zutaten, die den Spießen eine besondere Note verleihen.

Tofu und Tempeh

Tofu und Tempeh sind aus der veganen Küche nicht mehr wegzudenken und machen auch auf dem Grill eine hervorragende Figur. Wichtig ist hierbei die richtige Vorbereitung: Beide sollten gut mariniert werden, um den Geschmack optimal aufzunehmen. Tofu wird oft in einer Mischung aus Sojasauce, Ingwer, Knoblauch und Sesamöl eingelegt, während Tempeh in einer süß-scharfen Marinade aus Ahornsirup, Senf und Chili besonders gut zur Geltung kommt.

Seitan-Steaks

Seitan, das aus Weizengluten hergestellt wird, ist eine exzellente Fleischalternative, die besonders durch ihre bissfeste Konsistenz überzeugt. Seitan-Steaks können wie traditionelle Fleischsteaks mariniert und gegrillt werden. 2024 stehen dabei exotische Gewürzmischungen im Vordergrund, die den Steaks eine besondere Würze verleihen. Seitan nimmt den Grillgeschmack besonders gut auf und sorgt so für ein intensives Aroma.

Gegrillte Früchte

Auch gegrillte Früchte sind ein Trend, der sich 2024 fortsetzt. Ananas, Pfirsiche, Wassermelonen und sogar Avocados landen zunehmend auf dem Rost. Durch das Grillen karamellisieren die natürlichen Zucker der Früchte, was ihnen eine besondere Süße und Tiefe verleiht. Ein Spritzer Limettensaft oder eine Prise Chili können gegrillte Früchte geschmacklich zusätzlich aufwerten.

Käsealternativen

Ein weiterer Höhepunkt sind vegane Käsealternativen, die speziell fürs Grillen entwickelt wurden. Diese auf Basis von Nüssen oder Kokosöl hergestellten Produkte schmelzen ähnlich wie tierischer Käse und eignen sich perfekt für Sandwiches oder als Topping für Burger und Pizzen.

Selbstgemachte Saucen und Dips

Saucen und Dips sind das i-Tüpfelchen jedes Grillfestes. Veganer setzen hier auf selbstgemachte Kreationen wie Hummus, Guacamole, Pestos oder Joghurt-Dips auf Pflanzenbasis. Diese begleiten die gegrillten Köstlichkeiten und sorgen für zusätzliche Geschmacksexplosionen.

Das vegane Grillen 2024 ist vielseitiger und kreativer denn je. Mit innovativen Fleischalternativen, mariniertem Tofu und Tempeh, würzigen Seitan-Steaks, bunten Gemüsespießen und gegrillten Früchten wird jede Grillparty zum Genuss. Vegane Käsealternativen und selbstgemachte Saucen runden das kulinarische Erlebnis ab und beweisen, dass pflanzenbasiertes Grillen nicht nur gesund, sondern auch unglaublich lecker sein kann.

Jobs für Gastronomen finden!