Leckere Vegane RezepteLeckere vegetarische Kochrezepte

Quarkkeulchen mal VEGAN

282x gelesen

Vegane Quarkkeulchen sind eine köstliche Alternative zu den traditionellen, mit Quark zubereiteten Quarkkeulchen. Sie sind einfach zuzubereiten und erfordern nur wenige Zutaten. In dieser Anleitung werde ich dir zeigen, wie du original vegane Quarkkeulchen zubereitest. Diese Leckerei ist nicht nur für Veganer geeignet, sondern für alle, die gerne neue Geschmacksrichtungen ausprobieren.

Dein Rezept für vegane Quarkkeulchen

Dein Rezept für vegane Quarkkeulchen

redaktion
Vegane Quarkkeulchen sind ein köstliches Dessert oder eine süße Leckerei für Zwischendurch. Sie sind einfach zuzubereiten und können nach Belieben variiert werden. Probier dieses Rezept aus und lass dich von seinem einzigartigen Geschmack überraschen!
Startzeit
15min
Kochzeit
25min
Portionen
4
Gesamtzeit
40min

Arbeitsmaterial

  • Gabel

  • Küchenpapier

  • Schüssel

  • Pfanne

Zutaten

  • 400 g festen Tofu

  • 100 g Weizenmehl (Type 405)

  • 50 g Speisestärke

  • 3 EL Zucker

  • 1 TL Backpulver

  • 1 Prise Salz

  • 1 TL gemahlene Vanille

  • 1 TL Zitronenschale, gerieben

  • Pflanzenöl zum Braten

  • Apfelmus oder Puderzucker zum Servieren

  • Optional: Zimt zum Bestreuen

So wird's gemacht

1

Tofu vorbereiten

Zuerst den festen Tofu gut abtropfen lassen, um überschüssige Flüssigkeit zu entfernen. Du kannst den Tofu auch zwischen zwei sauberen Küchentüchern leicht auspressen, um noch mehr Flüssigkeit zu entfernen.
Tofu zerbröseln - Den abgetropften Tofu in eine große Schüssel geben und mit einer Gabel oder den Händen gut zerbröseln, bis eine feine, krümelige Konsistenz entsteht.
2

Trockene Zutaten mischen

In einer separaten Schüssel das Weizenmehl, die Speisestärke, den Zucker, das Backpulver, das Salz, die gemahlene Vanille und die geriebene Zitronenschale gut vermischen.
3

Teig herstellen

Die trockenen Zutaten zur zerbröselten Tofumasse geben und gründlich vermengen, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Achte darauf, dass alle Zutaten gut miteinander vermischt sind.
Den Teig für etwa 15-20 Minuten ruhen lassen, damit sich die Aromen gut entfalten können.
4

Bratpfanne vorbereiten

Während der Teig ruht, eine Bratpfanne mit etwas Pflanzenöl erhitzen. Das Öl sollte heiß genug sein, damit die Quarkkeulchen beim Hineingeben leicht brutzeln, aber nicht zu heiß, damit sie nicht verbrennen.
5

Quarkkeulchen formen und braten

Aus dem Teig kleine Portionen nehmen und zu flachen, runden Keulchen formen. Diese vorsichtig in die heiße Pfanne geben und von beiden Seiten goldbraun braten, bis sie knusprig sind.
6

Abtropfen lassen

Die fertig gebratenen Quarkkeulchen auf einem Küchenpapier abtropfen lassen, um überschüssiges Öl zu entfernen.
7

Servieren

Die veganen Quarkkeulchen warm servieren, entweder mit Apfelmus oder mit einer Prise Puderzucker bestreuen. Du kannst auch etwas Zimt über die Quarkkeulchen streuen, um ihnen eine zusätzliche aromatische Note zu verleihen.

Empfehlung

Du kannst den Teig nach Belieben mit Rosinen, gehackten Nüssen oder Zitronenzesten ergänzen, um verschiedene Geschmacksrichtungen zu kreieren.
Anstelle von Weizenmehl und Speisestärke kannst du auch glutenfreie Mehle verwenden, um das Rezept glutenfrei zu gestalten.
Experimentiere mit verschiedenen Gewürzen wie Zimt, Kardamom oder Muskatnuss, um den Geschmack der Quarkkeulchen zu variieren.
Für eine noch intensivere Zitronennote kannst du auch frisch gepressten Zitronensaft dem Teig hinzufügen.
myfruits -10% Neukunden Rabatt